Das Pro­gramm „Jedem Kind ein Instru­ment“ führt Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 2. und 3. Grund­schul­jah­re an die Musik und das prak­ti­sche Musi­zie­ren her­an. Wäh­rend des zwei­jäh­ri­gen Unter­richts ver­mit­telt zunächst ein Tan­dem mit je einer Lehr­kraft aus Grund­schu­le und Musik­schu­le den Teil­neh­mern musi­ka­li­sches Grund­wis­sen. Im Vor­der­grund steht hier­bei die Vor­stel­lung der unter­schied­li­chen Musikinstrumente.

Im zwei­ten Jahr erhal­ten die Schüler/innen Unter­richt an einem im ers­ten Jahr gewähl­ten Instru­ment. In Klein­grup­pen von 4–6 Kin­dern wer­den sie von einer Musik­schu­lehr­kraft ein­mal pro Woche in ihrer Grund­schu­le unterrichtet.

Hier­für stellt die Musik­schu­le Instru­men­te in alters­ge­mä­ßen Grö­ßen zur Ver­fü­gung. Durch den Grup­pen­un­ter­richt wer­den die Kin­der in beson­de­rer Wei­se moti­viert: Das Mit­ein­ader-Ler­nen und der gemein­sa­me Fort­schritt erleich­tern den Ein­stieg in das Musi­zie­ren auf rich­ti­gen Instrumenten.
Zur­zeit gibt es Jeki-Klas­sen in fol­gen­den Grunschulen:
Geschwis­ter-Devries Grund­schu­le — Uedem, Arnold-Jans­sen Grund­schu­le ‑Goch, St. Georg Grund­schu­le — Goch,
St. Niko­laus Grund­schu­le — Issum, St. Adel­heid Grun­schu­le — Gel­dern, St. Luzia Grund­schu­le — Gel­dern — Walbeck
Mari­en Grund­schu­le — Kle­ve, St. Mar­kus Grund­schu­le — Bedburg-Hau
Gemein­schafts­grund­schu­le — Rees

Kommentare

Bis­her kei­ne Kommentare.

Leave a Reply

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht veröffentlicht.